Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen e.V.

kostenlose MobileApp des VBW

Alle Informationen des Vereins und Tools zur Schiffsoptimierung aus einer Hand. Jetzt kostenlos erhältlich für Android und iOS.

Weitere Informationen...

VBW-Magazin 1/2017 erschienen

Das aktuelle VBW-Magazin mit der Nr. 1/2017 ist erschienen. In der aktuellen Ausgabe finden Sie u.A. Artikel zu folgenden Themen:

  • Infrastrukturbeschleunigung: WSV nimmt Vorschläge des Runden Tisches auf: Pilotprojekt für ein verbessertes Nachtragsmanagement und höhere Vergabegrenzen wird gestartet.
  • Infrastrukturplanung: Was kann Deutschland von Österreich und den Niederlanden lernen?
  • VBW wirkt zukünftig aktiv an der Ausgestaltung der neuen europäischen technischen Standards für die Binnenschifffahrt mit.
  • Geändertes Binnenschifffahrtsaufgabengesetz legt Grundlage für die weitere Digitalisierung der Supply-Chain.
  •  BÖB, VCI-Infrastrukturinitiative und VBW fordern die Digitalisierung der Wasserstraßen.
  • Jens Ley und Marcel Lohbeck in EU Expert Groups berufen.
  • Projekt NOVIMAR: VBW wirkt beratend an Projekt zur Einführung von Platooning in der Binnenschifffahrt mit.
  • Projekt COMEX: VBW bringt Perspektiven der Stakeholder bei Projekt zur Digitalisierung der TEN-T-Korridore ein.
  • Projekt Danube SKILLS: VBW als Best Practice im Donauraum präsentiert.
  • Abschlussbericht der Arbeitsgruppe „Landstrom für die Fahrgastkabinenschifffahrt“
  • Aktuelle Änderungen der Rheinschifffahrtsunterschungsordnung und der Rheinschifffahrtspolizeiverordnung - Neues Funkhandbuch und Stabilitätsleitfaden

Klicken Sie hier, um zum Magazin zu gelangen.

Neue Studie online

Der VBW hat im Herbst 2016 am Lehrstuhl für europäische Planungskulturen der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund eine vergleichende Studie zu Infrastrukturplanungsprozessen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden in Auftrag gegeben. Autor ist Christoph Vennemann, der durch die Arbeit inzwischen seinen Master of Science im Fach Raumplanung erworben hat. Die Studie mit dem Titel „Infrastrukturpolitik im internationalen Vergleich – eine Analyse der drei Länder Niederlande, Österreich und Deutschland unter Berücksichtigung der Wasserstraßenin- frastruktur“ wurde nun veröffentlicht und ist auf der VBW-Homepage kostenfrei abrufbar. Die Studie untersuchte die Organisation der Öffentlichkeitsbeteiligung bei Infrastrukturprojekten, wie die jeweiligen Länder Infrastrukturprojekte finanzieren, die Rolle des Verkehrsministeriums im Planungsprozess sowie die Planungsprozesse selbst.

Die Studie trägt den Titel: „Infrastrukturpolitik im internationalen Vergleich – eine Analyse der drei Länder Niederlande,Österreich und Deutschland unter Berücksichtigung der Wasserstraßeninfrastruktur“.

Die gesamte Studie ist für registrierte Mitglieder im internen Bereich unter Publikationen verfügbar.

Eine Zusammenfassung finden Sie im aktuellen VBW-Magazin

Forum Binnenschifffahrt am 26. September 2017 in Kalkar

Das alljährliche »Forum Binnenschifffahrt« ist das wichtigste Branchentreffen des Jahres, um aktuelle Trends zu diskutieren und praxisnahe Lösungen aufzuzeigen. 

Merken Sie sich bitte den Termin vor: 26. September 2017

Hochkarätige Vertreter aus Politik und Schifffahrt, aus der verladenden Wirtschaft, von Banken und Versicherungen sowie von Verbänden und Institutionen liefern exklusive Einblicke und Einschätzungen. Seien Sie dabei!

Begleitend zur Binnenschifffahrtsmesse »Shipping | Technics | Logistics« (STL) in Kalkar laden Sie der Schiffahrtsverlag »Hansa« mit der Zeitschrift »Binnenschifffahrt« sowie die Zeitschrift »Schiffahrt | Hafen | Bahn und Technik« (SuT) zu einem Forum ein, bei dem aktuelle Themen auf die Agenda stehen und fundiert am Puls der Zeit diskutiert wird. 

Für das vollständige Programm und um zur Anmeldung zum Forum zu gelangen klicken Sie bitte hier

Anfahrt

Geschäftstelle

Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
Haus Rhein
Dammstraße 15-17
47119 Duisburg


Postfach:
Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
47118 Duisburg

Kontakt
Tel.: 0203/80006-27
Fax: 0203/80006-28
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!