Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen e.V.

kostenlose MobileApp des VBW

Alle Informationen des Vereins und Tools zur Schiffsoptimierung aus einer Hand. Jetzt kostenlos erhältlich für Android und iOS.

Weitere Informationen...

Thementag "Schiffsführungssimulatoren in der Binnenschifffahrt" am 25.6.2015 in Duisburg

(c) Foto SBK RHEIN

Während Simulatoren zur Ausbildung und zum Training in der Seeschifffahrt und im Luftverkehr seit Jahrzehnten eingesetzt werden, ist der Einsatz dieser Technologie in der europäischen Binnenschifffahrt eine neue Entwicklung.
Dabei nimmt Deutschland bei der Entwicklung von Binnenschiffführungssimulatoreneine Vorreiterrolle ein.

Seit 2009 wurden an der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) in Karlsruhe und am Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. (DST) sowie dem Schiffer-Berufskolleg RHEIN in Duisburg Schiffsführungssimulatoren für fahrdynamische Simulationen sowie für Aus- und Weiterbildungszwecke in Betrieb genommen. Die Erfahrungen und Entwicklungen in Deutschland haben internationales Interesse in der Forschung, bei den Verbänden und in der Industrie geweckt. Aktuell werden in mehreren Ländern ebenfalls Binnenschiff-Schiffsführungssimulatoren entwickelt oder entsprechende Vorhaben diskutiert.

Im Rahmen unseres Thementages werden wir über die technische Entwicklung der Simulatortechnik in den vergangenen Jahren informieren sowie Anwendungsfelder in den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Infrastrukturplanung, Schiffsdesign und Unfallermittlung/-prävention aufzeigen. Verdeutlicht werden soll der Mehrwert des Schiffsführungssimulators für die Schifffahrtsbranche, die Industrie, Verwaltung und Forschung. Ein wichtiges Veranstaltungsziel ist der internationale Erfahrungsaustausch. Ebenfalls erörtert werden Regelungs- und Standardisierungsbedarfe für eine noch breitere Anwendung.

Der Thementag findet am 25. Juni 2015, ab 13:00 Uhr im Schiffer-Berufskolleg RHEIN, Bürgermeister-Wendel-Platz 1, 47198 Duisburg statt.

Die Teilnahme am Thementag ist kostenlos.

Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle, Frau Dörr, Telefon: +49 (0)203 80006 27, Fax: +49 (0)203 80006 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das vollständige Programm der Veranstaltung erhalten Sie hier.

Workshop „Landstrom für die Fahrgast-/ Fahrgastkabinenschifffahrt“ am 11.6.2015 in Duisburg


Flusskreuzfahrten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und sind für den Tourismus vieler Kommunen mit direkter Lage an den Wasserstraßen ein bedeutender Wirtschaftssektor. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Fahrgastkabinenschiffe immens angestiegen. In den vergangenen Jahren konnten sogar zweistellige Zuwächse in der Flotte verzeichnet werden. Neben dem Mengenwachstum ist auch ein Größenwachstum zu verzeichnen. Zunehmend große und leistungsstarke Fahrgastkabinenschiffe befahren die Wasserstraßen.

Dieses qualitative und quantitative Wachstum führt an den Zielorten zu einer verstärkten Emissionsproblematik, welche mittels moderner Landstromsysteme gemindert werden kann. 

Ziel des Workshops wird es sein, die land- und schiffsseitigen technischen und infrastrukturellen Bedarfe für Landstrom in diesem Sektor gemeinsam mit den Stakeholdern zu identifizieren und zu erörtern. Ebenso wollen wir über Notwendigkeiten zur Standardisierung diskutieren.

Es ist geplant, aus den Ergebnissen des Workshops eine Handreichung ähnlich der VBW-Publikation „Landstrom in der Güterbinnenschifffahrt“ zu erarbeiten, welche technische und betriebliche Empfehlungen für ein europäisches einheitliches Landstromsystem für die Fahrgast- und Fahrgastkabinenschifffahrt beinhaltet.

Der Workshop findet am 11. Juni 2015, ab 11:00 Uhr im großen Saal des Haus RHEIN, Dammstraße 15-17, 47119 Duisburg statt.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Das vollständige Programm und die Einladung zum Workshop erhalten Sie hier.

Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle, Frau Dörr, Telefon: +49 (0)203 80006 27, Fax: +49 (0)203 80006 28, 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IVR und VBW veröffentlichen neue Europäische Schubbedingungen (ESB) 2015

Die Europäischen Schubbedingungen sind ein Regelwerk über die Haftung im Schadensfall bei der Mitnahme von Schubleichtern, welche durch die IVR und den Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen e.V. herausgegeben und zur Anwendung im Markt empfohlen werden.

Die ESB regeln unter anderem die Beweislast, Benachrichtigungs- und Versicherungspflichten im Schadensfall, Aufsichtspflichten und Haftungsbeschränkungen.

Die Europäischen Schubbedingungen wurden letztmalig 1997 aktualisiert. Wesentliche Neuerungen der deutschen Transportrechtsreform von 1998 hatten beispielsweise in den alten Bedingungen bislang keine Berücksichtigung erfahren.

Aus diesem Grund haben die Juristische Kommission der IVR und der  Fachausschuss “Binnenschifffahrtsrecht“ des VBW beschlossen, die ESB umfangreich zu aktualisieren.

Das Ergebnis dieser Arbeiten liegt nun vor und ist durch die Urheber zur Nutzung freigegeben.

Die aktualisierten Europäischen Schubbedingungen 2015 können auf Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch kostenfrei hier heruntergeladen werden.

 

Anfahrt

Geschäftstelle

Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
Haus Rhein
Dammstraße 15-17
47119 Duisburg


Postfach:
Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
47118 Duisburg

Kontakt
Tel.: 0203/80006-27
Fax: 0203/80006-28
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!