Association for European Inland Navigation and Waterways

kostenlose MobileApp des VBW

Alle Informationen des Vereins und Tools zur Schiffsoptimierung aus einer Hand. Jetzt kostenlos erhältlich für Android und iOS.

Weitere Informationen...

Neue Studie online

Der VBW hat im Herbst 2016 am Lehrstuhl für europäische Planungskulturen der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund eine vergleichende Studie zu Infrastrukturplanungsprozessen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden in Auftrag gegeben. Autor ist Christoph Vennemann, der durch die Arbeit inzwischen seinen Master of Science im Fach Raumplanung erworben hat. Die Studie mit dem Titel „Infrastrukturpolitik im internationalen Vergleich – eine Analyse der drei Länder Niederlande, Österreich und Deutschland unter Berücksichtigung der Wasserstraßenin- frastruktur“ wurde nun veröffentlicht und ist auf der VBW-Homepage kostenfrei abrufbar. Die Studie untersuchte die Organisation der Öffentlichkeitsbeteiligung bei Infrastrukturprojekten, wie die jeweiligen Länder Infrastrukturprojekte finanzieren, die Rolle des Verkehrsministeriums im Planungsprozess sowie die Planungsprozesse selbst.

Die Studie trägt den Titel: „Infrastrukturpolitik im internationalen Vergleich – eine Analyse der drei Länder Niederlande,Österreich und Deutschland unter Berücksichtigung der Wasserstraßeninfrastruktur“.

Die gesamte Studie ist für registrierte Mitglieder im internen Bereich unter Publikationen verfügbar.

Eine Zusammenfassung finden Sie im aktuellen VBW-Magazin

office

Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
Haus Rhein
Dammstraße 15-17
47119 Duisburg


postbox:
Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V.
47118 Duisburg

contact
phone: 0203/80006-27
Fax: 0203/80006-28
e-mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

map